Eisstockschießen

eisstöckeKeine Idee für Ihre nächste Betriebs- Weihnachts- oder Geburtstagsfeier? Machen sie doch einmal etwas ganz anderes und überraschen sie Ihre Gäste. Kommen Sie als Gruppe  zu uns und lernen diese faszinierende Sportart kennen.

Der Stundenpreis beträgt 130,00 € inkl. 12 Eisstöcken und einer Einweisung durch unseren Eismeister.

Bitte melden Sie sich telefonisch
unter Tel.: 02924 – 7200 an und stimmen Sie Ihren Wunschtermin ab.

Die Geschichte

Vermutlich kam das Eisstockschießen, bzw. seine Vorläufer, im 13. Jahrhundert aus Skandinavien. Erste Bilder, auf denen eine ähnliche winterliche Freizeitbschäftigung abgebildet ist, stammen sowohl aus Holland als auch aus dem Alpenraum des 16. Jahrhunderts. Die Behauptung, das Eisstockschießen sei in Holland entstanden, wird inzwischen jedoch angezweifelt, da die Künstler weit gereist waren und ihre Inspiration wohl von Reisen in den Alpenraum mitbrachten.
Die ersten Vereine wurden schon vor 1900 gegründet.

Anders als genormte, zerlegbare moderne Eisstöcke wurden sie früher individuell aus Holz gefertigt und mit einem Eisenreifen versehen, der sowohl für die nötige Härte (beim Aufprall) als auch für optimale radiale Gewichtsverteilung sorgte. Der Boden wurde mit (Ski-) Wachs gleitfähig gemacht. Weder Spielfelder noch Dauben noch Mannschaftsstärke waren genormt. So ist aus dem Oberbayerischen überliefert, dass in sehr strengen Wintern, wo die zugefrorenen Seen besondere Tragfähigkeit hatten, oft ganze Dörfer mit entsprechend umfangreichen Mannschaften im Wettbewerb antraten.

Eisstock-Weltmeisterschaften

Als Eisstock-Weltmeisterschaften bezeichnet man Welttitelkämpfe im Eisstocksport. Eisstock-Weltmeisterschaften werden für Herren und Damen seit 1983 ausgetragen und finden seit 2012 alle zwei Jahre statt. Bisher wurden zehn Weltmeisterschaften durchgeführt.

Quelle: eisstock-verband.de

Kommentare sind geschlossen